Musik des Hoch- und Spätbarock neu


Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel werden im Jahr 1685 geboren und führen die barocke Vielfalt zu einem Höhepunkt in der Musikgeschichte, jeder auf seine Weise: Bach schreibt seine großen Werke "Soli Deo Gloria"("Allein zur Ehre Gottes"), Händel begeistert das interessierte Volk mit kunstvoller Musik im Dienste des englischen Königs. Viele weitere Komponisten prägen noch heute das musikalische Repertoire. Georg Philipp Telemann, Antonio Vivaldi und  Jean Philippe Rameau sind nur einige Namen, die in dieser Zeit gewirkt haben. Sie komponieren neue Formen wie Fuge oder Suite, schreiben bedeutende Oratorien oder Konzerte, lassen die Oper in neuem Glanz erscheinen, prägen Tutti- und Solobesetzungen und verbinden Strukturen wie Homo- und Polyphonie. Die Instrumente entwickeln sich dank genialer Tüftler wie Antonio Stradivari zu klangvollen "Werkzeugen" der Musiker. Geistliche und weltliche Musik werden gleichberechtigt und entsprechen somit der zunehmenden Trennung von Kirche und Staat im aufgeklärten Denken der Menschen.

Bitte beachten: Der Kurs findet am 26.04. und 17.05.2018 im Musiksaal des Gymnasiums Sonthofen statt.


2 Abende, 26.04.2018, 17.05.2018
Donnerstag, 18:30 - 20:00 Uhr
2 Termin(e)
Bruno Kuen
A006
Gymnasium Sonthofen, Albert-Schweitzer-Straße 21, 87527 Sonthofen, Musiksaal, EG
19,00
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Bruno Kuen

München, Gärtnerplatztheater
K006 01.06.18
Fr
 
  1. Suchen Sie hier nach Ihrem gewünschten Kursthema

  2. Zielgruppenangebot - unsere Kurse für den vhs-Nachwuchs

  1. Oberallgäuer Volkshochschule e. V.

    Hindelanger Str. 37
    87527 Sonthofen

    Tel.: 08321 66730
    Fax: 08321 667347
    info@oa-vhs.de
    http://www.oa-vhs.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum