Alte Hausmittel neu entdeckt: Das Dampfsitzbad für Frauen neu


Zum Hausmittelschatz unserer Großmütter gehörte oftmals noch das heute fast vergessene Dampfsitzbad. Die Anwendung ist einfach, aber effektiv: Man übergießt aromatische Kräuter wie Rosen- oder Kamillenblüten mit heißem Wasser und setzt sich mit entkleidetem Unterkörper und etwas Abstand über den aufsteigenden Dampf. Allgäuer Hebammen empfehlen Dampfsitzbäder bis heute zur Geburtsvorbereitung. Die warmen Kräuterdämpfe können uns Frauen aber auch in vielen anderen Lebensphasen und -lagen wertvolle Dienste erweisen: zum Beispiel bei Harnwegs-, Menstruations- oder Wechseljahrsbeschwerden.
In gemütlicher Runde erfahren wir alles Wissenswerte über Dampfsitzbäder für den Hausgebrauch. Aus einem Fundus getrockneter Kräuter kreieren wir unsere eigenen Wellness-Kräutermischungen, mit denen wir das wohltuende Hausmittel anschließend zuhause ausprobieren können.



1 Tag, 16.09.2022
Freitag, 17:00 - 19:00 Uhr
1 Termin(e)
Teresa Keck, Referentin im Bereich Frauenbildung und -gesundheit
G35.01
24,00
inkl. Material und Museumseintritt

Belegung: 
Plätze frei
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden